Turniere regional
(Bezirk Stuttgart & SV Württemberg)
 
Termine
   
Bezirkseinzelmeisterschaft Stuttgart (BEM)
   
Austragung in Sillenbuch seit 2002
Jedes Jahr Januar - April, 7 Samstage

 
Jahr Sieger Sillenbucher Teilnehmer
2019 ? Rashba, David
2018 Guillard, Joachim
(SC Affalterbach)
Rashba, David
2017 Siegle, Florian
(Stuttgarter SF)
x
2016 Guilliard, Joachim
(SC Affalterbach)
x
2015 Guilliard, Joachim
(SC Affalterbach)
Nyffeler, Hans-Peter
2014 Heining, Thomas
(SF Oeffingen)
Rieger, Helmut
2013 Kunz, Walter
(Schachmatt Botnang)
Rieger, Helmut
2012 Guillard, Joachim
(Affalterbach)
Strauss, Martin
Rieger, Helmut
2011 Neymann, Igor
(S-Vaihingen/Rohr)
Strauss, Martin
2010 Bergner, Philipp
(Mönchfeld)
Strauss, Martin
2009 Naumann, Axel
(Stuttgarter SF)
x
2008 Rempel, Eugen
(Feuerbach)
Lau, Peter
2007 Guillard, Joachim
(Affalterbach)
x
2006 Rempel, Eugen
(Feuerbach)
Jäger, Hans-Ulrich
2005 Kunz, Walter
(Schachmatt Botnang)
Wilhelmi, Dirk
2004 Guillard, Joachim
(Affalterbach)
Dr. Küchle, Wolfgang
2003 Guillard, Joachim
(Affalterbach)
Nyffeler, Hans-Peter
Prelcec, Zvonimir
2002 Jerratsch, Bruno
(Schachmatt Botnang)
Jäger, Hans-Ulrich


Kategorie Veranstaltung Ort Termin
[JJJJ]

[MM]

[TT]
Spielmodus
Regional Staufer-Open Schwäbisch Gmünd 01
Turnier
Regional Kreis-Blitz-Einzel-Meisterschaft Feuerbach
01
Blitz
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 1 Sillenbuch 2019
02 02
Turnier
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 2 Sillenbuch 2019
02 09
Turnier
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 3 Sillenbuch 2019
02 23
Turnier
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 4 Sillenbuch 2019
03 09
Turnier
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 5 Sillenbuch 2019
03 23
Turnier
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 6 Sillenbuch 2019
04 06
Turnier
Regional Bezirks-Blitz-Einzelmeisterschaft



Blitz
Regional Bezirks-Einzelmeisterschaft (BEM), Runde 7 Sillenbuch 2019
05 04
Turnier
Regional Schach in den Mai Mönchfeld
05
Blitz
Regional Stuttgarter Stadtmeisterschaft Stuttgart
05
Turnier
Regional Reutlinger Open Reutlingen
05
Turnier
Regional Öffinger Open Öffingen
05
Turnier
Regional Wernauer Armin-Jatzek Gedächtnisturnier Wernau 05 Schnellschach
Regional Senioren Offene Baden-Württembergische Senioren-Einzelmeisterschaft Freudenstadt 06 Turnier
Regional Sommer-Schnellschach-Turnier Leinfelden
07
Schnellschach
Regional Schnell-Schach-Open Vaihingen/Rohr
07
Schnellschach
Regional Württembergische Einzelmeisterschaft (WEM) siehe Link
08
Turnier
Regional
Senioren
Senioren-Schachturnier Vaihingen/Rohr 09 Turnier
Regional Altbacher DWZ-Turnier Altbach
09
Turnier
Regional Plochinger Marquadt-Schnellschachturnier Plochingen
09
Schnellschach
Regional Remstal-Open Grunbach
10
Turnier
Regional Kreiseinzelmeisterschaft Stuttgart-Mitte (KEM) Botnang
10
Turnier
Regional Böblinger Open Böblingen
12
Turnier
         
      
Nachrichten
   
     

 Bezirkseinzelmeisterschaft (BEM) mit David Rashba, 2019-02-11
   

(Jäger) Bei den im Clara-Zetkin-Haus stattfinden Bezirksmeisterschaften hat David Rashba in seiner Auftaktpartie gegen den Topfavoriten und mehrmaligen Bezirksmeister Guilliard ein Remis erzielt.

           

   

Staufer-Open in Schwäbisch Gmünd mit Martin Strauß und Hans-Ulrich Jäger, 2019-01-14

(Jäger) Direkt anschließend vom 2. 1. Bis 6. 1. 2019 trafen sich 500 Turnierspieler beim Staufer Open in Schwäb. Gmünd, traditionell dabei die Sillenbucher Martin Strauß und Hans-Ulrich Jäger. Die Veranstaltung im Kongresszentrum Stadtgarten bedeutete einen Teilnehmerrekord und war mit 11 Großmeistern, 11 Internationalen Meistern und weiteren Titelträgern äußerst stark besetzt. Im großen Auditorium herrschten ideale Spielbedingungen, die Organisation unter der Leitung von W. Tannhäuser war perfekt, auch war der Preistopf mit 9000 Euro als Anreiz für die meist aus Osteuropa angereisten Meister gut gefüllt. Erstaunlich war die große Anzahl von 8- 10 Jahre alten Schülern in beiden Gruppen, die ohne Respekt vor alt gedienten Schachrecken aufspielten. Sie , vom Berichterstatter „Zwerge“ genannte Nachwuchsspieler, bewiesen teilweise beachtliche Spielstärke. Erfahren mussten dies Strauß mit seiner Erstrundenniederlage und auch Jäger, dem gegen den „Zwerg“ Ermitsch aus Berlin dank der Unterstützung unserer Schachmuse Caissa ein knappes Remis gelang. Jäger hatte mit 3 Siegen in Folge gut begonnen, war nach 7 Runden mit seinen 4.5 Punkten noch zufrieden, blieb aber nach dem Verlust der beiden letzten Partien ( unnötig wie ein Kropf) auf diesem Resultat sitzen und erreichte sein Minimalziel. Anders lief das Turnier bei Martin Strauß: Er hatte nach 4 Runden mickrige 1,5 Punkte , besann sich dann auf seinen Kampfgeist und sammelte aus den weiteren 5 Runden 4,5 Punkte. Er kam damit mit sechs Punkten auf sein bestes jemals bei einem Staufer Open erzieltes Ergebnis! Beide Sillenbucher Spieler waren froh, die 4 Doppelspieltage unbeschadet überstanden zu haben. Den heißen Kampf der Großmeister in der A-Gruppe entschied der deutsche GM Christian Schröder für sich vor seinem Kollegen Dimitrij Kollars. Respektabel war die Leistung der jungen Nachwuchsspielerinnen Fiona Sieber und Annmarie Mütsch mit je 6 Punkten, erstaunlich das Stehvermögen der U 16 Weltmeisterin Mütsch mit 18 Partien in Folge von Böblingen ( 26. 12. 18 ) bis Schwäb. Gmünd (6. 1. 19 ). Prominentester Gast war der ehemalige Weltranglistenspieler Artur Jussupow, dem von unserem Bernd Lüttge ein Flyer des SC Sillenbuch überreicht wurde für die ganze Schachfamilie, bestehend aus Artur, Nadja und den Kindern Ekaterina und Alexander, beide trotz einer Elo- Wertung von 2200 mit „anständigen“ Berufen. Das Turnier stand unter dem Motto: „ Wo man Freunde trifft“ . Einer davon war wie beim letztjährigen Staufer Open der Waiblinger Rudolf Sielaff , im zarten Alter von 87 Jahren ein Vorbild für die Schachjugend. Wir kennen ihn als Grandseigneur der alten Schule mit vorbildlichem Auftreten am und neben dem Schachbrett sowie als angenehmen Gesprächspartner . Seine schachlichen Leistungen sind immer noch beachtlich, obwohl er diesmal mit 5 Punkten etwas unter Wert abgeschnitten hat. Sielaff engagiert sich auch in einer Schach-AG und beim Fernschach.

     

     

Böblinger Open mit David Rashba, 2019-01-14

(Jäger) Den weihnachtlichen Festivitäten entronnen, machte unser bald 14 jähriger David Rashba den Anfang mit seiner Teilnahme am 330 Spieler umfassenden Böblinger Open ( 26. 12 .-30. 12. 2018). Er startete in der 134 Teilnehmer starken B-Gruppe ( bis Wertungszahl Elo 2000) und lieferte über die 9 Runden, davon 4 Doppelrunden pro Tag, eine gute Leistung! Er erreichte 5,5 Punkte und damit den 23. Rang. Gegenüber seinem Startrangplatz 83 hatte er so 50 Plätze gut gemacht. Seine Leistung ist umso höher zu bewerten, als seine Gegner fast alle höhere Wertungszahlen vorzuweisen hatten. Sieger der Gruppe wurde Michael Diesenhof, fast sensationell der 3. Platz des 10 jährigen Marius Deuer, einem WM Teilnehmer der Jugend U 10. Sieger der A-Gruppe wurde der starke chinesische Großmeister Ma.

   

   

Konstantin Herzig ist Regionalschiedsrichter, 2018-12-10

(Jäger) Im bayrischen Kitzingen hat unser Konstantin Herzig die Prüfung zum Regionalschiedsrichter erfolgreich bestanden. Von 100 möglichen Punkten hat er 85 erreicht. Wir gratulieren!

     

Vorbereitung, 2018-09-21

(Jäger) Als Vorbereitung auf die im September beginnende Saison 2018/19 bestritten einige Sillenbucher Spieler Turniere in der näheren Umgebung. Am fleißigsten war David Rashba. Bei einem auf DWZ 1700 begrenzten Turnier im Fasanenhof belegte er mit 4,5 Punkten aus 6 Partien den 4. Platz. Noch besser schnitt er in Altbach am Neckar ab mit dem 2. Rang , resultierend aus 3 Siegen, 1 Remis und nur 1 Niederlage. Beim Senioren Open von Vaihingen-Rohr, einem Traditionsturnier nahmen die Sillenbucher Dr. Heinrich Motzer und Hans-Ulrich Jäger teil. Die sonst in der letzten Ferienwoche terminierte Veranstaltung wurde diesmal in die erste Schulwoche verlegt, was sich negativ auf die Teilnehmerzahl auswirkte. Nur 31 Spieler hatten sich gemeldet, dafür aber war das Feld in der Spitze recht stark besetzt. Die beiden Sillenbucher schlugen sich wacker, vor allem Jäger als ältester Teilnehmer war mit seinem 5. Platz, punktgleich mit dem früheren Württembergischen Meister Hans-Ulrich Höschele, zufrieden. Motzer konnte wenigstens sein Minimalziel, das sind 50% der möglichen Punkte, erreichen. Es hätte ein sehr gutes Turnierergebnis für die Vertreter des SC Sillenbuch werden können, wäre da nicht am 14. 9. der „Black Friday“ gewesen, an dem beide ihre Partien verloren. Man muss allerdings bei der Stärke der Gegner zufrieden sein bei nur einer Verlustpartie für Jäger und deren zwei bei Motzer über das 9-Runden-Turnier hinweg.

    

 
     
Archiv (nach oben)
   
siehe auch Berichte im `s Blättle Archiv